Innere Heilung – Seelische Heilung - Therapeutisch biblische Seelsorge

Es gibt viel was die Seele im Laufe unseres Lebens gekränkt und verletzt hat und das zum Teil auch über viele Jahre nicht verheilt ist. Wenn wir uns eine körperliche Wunde zuziehen, dann ist dies eine Frage der Zeit, bis diese Wunde wieder verheilt ist. Bei seelischen Wunden und Verletzungen ist dies manchmal nicht so. Da heilt die Zeit manchmal keine Wunden. Manches bleibt als „seelischer Sondermüll“ in den Tiefen der Seele liegen. Dieser seelische Sondermüll kann dann die Grundlage einer späteren seelischen oder psychosomatischen Erkrankung wie Essstörungen, Angststörung, Panikstörung, Zwangsstörung, bipolare Störung, chronische Erschöpfung, Phobien, Borderline-Syndrom, chronische Schmerzen, Burnout und anderer Erkrankungen sein.

Manches seelisch kränkende konnte nicht richtig und vollständig auf emotionaler Ebene verarbeitet werden und bleibt als Belastung auf der Seele liegen. Gerade auch traumatisierende Ereignisse, die in der Kindheit geschehen, werden oft verdrängt, da Kinder ohne Hilfe ihrer Eltern manche Traumen nicht verarbeiten können. Oft sind gerade auch die Eltern an der seelischen Traumatisierung ihrer Kinder schuld. Viele Menschen, die zu mir als Seelsorger mit seelischen Erkrankungen zur Behandlung kommen, haben in irgendeiner Form seelische Verletzungen in ihrer Kindheit erfahren, die Grundlage ihrer Erkrankung ist. Viele meiner Seelsorgepatienten erlebten als Kind Ablehnung, Vernachlässigung, Gewalt, sexueller oder emotionaler Missbrauch, Verwahrlosung, Liebe nur durch Leistung, Ängste, Alkoholmissbrauch, Hysterie, Unsicherheit, geistlicher Missbrauch, übertriebener Perfektionismus, starke Leistungsbetonung und anders mehr seitens ihrer Eltern.  

Solche traumatisierenden Ereignisse haben sich tiefer in die Seele eingebrannt und belasten und beeinflussen das Leben der betroffenen Erwachsenen mehr, als diesen bewusst ist.

Auch etliche Christen tragen noch so manchen seelischen Sondermüll durch ihr Leben. Mit der Hinwendung, der Bekehrung zu Jesus wird nicht automatisch alles heil. Seelische Belastungen bleiben auf dem Leben, auch von Christen, erst mal liegen und bedürfen gerade auch der geistlichen Aufarbeitung.

 

Innere Heilung bedeutet für mich als Heilpraktiker und Seelsorger das geistliche und nicht das psychologische Aufarbeiten von seelischen Belastungen und Verletzungen in der Gegenwart von Jesus, der dann der verletzten Seele der Betroffenen Heilung schenkt. In der Seelsorge gehe ich mit meinen Ratsuchenden, in der Gegenwart Jesu, nochmals durch ihr Leben durch und schaue was an Belastungen, seelischen Verletzungen, falschen Denkmustern und falschen Glaubensgrundsätzen prägend und beeinflussend für ihr Leben ist. Jesus schenkt dabei den Ratsuchenden und mir Erkenntnis. In seinem Licht können alle destruktiven Belastungen erkannt und seiner Heilung zugeführt werden. Die Seele erfährt dabei Heilung und Befreiung.

 

Als christlicher Therapeut distanziere ich mich ausdrücklich von sektiererischen, fundamentalistischen und übertriebenen geistbetonten Anschauungen und Praktiken. Gott ist für mich ein sehr liebender, gnädiger, helfender und barmherziger Gott.
Ich bin Mitglied einer Freien evangelischen Gemeinde.