Borderlinestörung – Borderline-Syndrom - Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)

Therapeutisch biblische Seelsorge

 

Die Borderlinestörung ist eine Persönlichkeitsstörung, die durch mangelnde Stabilität in zwischenmenschlichen Beziehungen, des Selbstbildes und der Stimmung der Betroffenen gekennzeichnet ist. Auch tritt eine erhöhte Impulsivität der Erkrankten auf.
Denken, Fühlen und Handeln sind beeinträchtigt, was zu einem destruktiven Verhalten zu sich selbst und zu anderen führt.
Die BPS tritt häufig mit anderen Persönlichkeitsstörungen und seelischen Erkrankungen (z.B. Depressionen, Angststörung) auf. 

 

Die Ursachen des Borderline-Syndroms gehen zumeist in die Kindheit zurück, bei der traumatisierende Ereignisse wie zum Beispiel häusliche Gewalt, Alkoholsucht der Eltern, emotionale Vernachlässigung, emotionaler oder sexueller Missbrauch die kindliche Seele nachhaltig verletzt und traumatisiert haben.

 

Etliche meiner Patienten mit traumatischen Erfahrungen haben, trotz zum Teil Jahre langer Psychotherapie, keine Besserung ihrer seelischen Spätfolgen erreicht.
Da sind durch die traumatisierenden Ereignisse so tiefgreifende Verletzungen entstanden, dass diese meiner Meinung nach nur noch durch Jesus Christus geheilt werden können.

 

Im Rahmen der therapeutisch biblischen Seelsorge biete ich als Heilpraktiker und Seelsorger eine Therapie an, bei der durch die traumatisierenden Ereignisse entstandenen Verletzungen heilen und seelische Spätfolgen behoben werden können.
Mehr zur therapeutisch biblischen Seelsorge erfahren Sie hier.

 

 

Als christlicher Therapeut distanziere ich mich ausdrücklich von sektiererischen, fundamentalistischen und übertriebenen geistbetonten Anschauungen und Praktiken. Gott ist für mich ein sehr liebender, gnädiger, helfender und barmherziger Gott.
Ich bin Mitglied einer Freien evangelischen Gemeinde.