Hypochondrie – Angst vor Krankheit

Hypochondrie

Hypochondrie ist eine psychische Störung, bei der die Betroffenen unter der Angst leiden eine schwerwiegende Krankheit zu haben oder eine schwerwiegende Krankheit zu bekommen. Die Hypochondrie kann auch als Symptom im Rahmen etlicher anderer psychischer Störungen (Angststörung, Depressionen, Burnout und andere) auftreten.

Der Hypochonder ist immer wieder um seine Gesundheit besorgt. Viele normale körperliche Funktionen oder normale körperliche Begebenheiten werden von den Betroffenen als mögliches Symptom einer schwerwiegenden Erkrankung interpretiert, dabei findet eine übertriebene Selbstbeobachtung statt.

Die Angst vor schwerwiegenden Erkrankungen führt den Hypochonder immer wieder zum Arzt oder zum Alternativtherapeuten.

 

Der Hypochondrie liegen verdrängte Ängste zugrunde, die sich in der unbegründeten Angst vor Krankheiten äußern können. Öfters liegen verdrängte belastende seelische Prozesse oder seelische Traumen als Ursache vor.

 

Therapeutisch biblische Seelsorge

Im Rahmen der therapeutisch biblischen Seelsorge, die ich als Heilpraktiker und Seelsorger bei Hypochondrie anwende, muss abgeklärt werden, welche seelischen Ursachen sich dahinter verbergen. Alles Belastende, was im Laufe der Jahre auf der Seele zum Liegen gekommen ist und die Seele gekränkt hat, wird in der Seelsorge unter der Führung von Jesus herausgearbeitet und in seine heilende Gegenwart gebracht.
Jesus ist es, der dann Heilung schenken kann. Mit zunehmender Befreiung der Seele von seelischen Altlasten durch Jesus kann dann eine seelische Heilung eintreten. Mit der Hypochondrie wird es dann nach und nach besser.

 

Näheres zu meiner Person, meinem christlichen Glauben und meinen beruflichen Qualifikationen erfahren Sie unter Patric Warten

 

Falls Sie zu weit von mir entfernt wohnen, kann ich auch die therapeutisch biblische Seelsorge als telefonische Beratung anbieten.