Christliche Psychotherapie

Die christliche Psychotherapie ist eine Therapiemethode zur Behandlung von seelischen Erkrankungen, die neben klassischen Methoden der Psychotherapie auch christlich-biblische Inhalte hat.

Grundlage der christlichen Psychotherapie ist das biblische Menschen- und Gottesbild, bei dem der Mensch als Geschöpf Gottes gesehen wird. Gott selbst wird als gnädiger, barmherziger, liebender, sich den Menschen zuwendender himmlischer Vater gesehen, der sich sorgend und wertschätzend den Menschen zuwendet. Gott will sich unserer Seele helfend und heilend annehmen. In der Bibel finden sich immer wieder immer wieder Beispiele dafür wie sich Gott helfend, liebend, gnädig, heilend und erbarmend Menschen zuwendet.

 

Im Rahmen der christlichen Psychotherapie behandle und berate ich Menschen mit Depressionen, Zwangserkrankungen, Zustände nach sexuellem, emotionalem und geistlichem Missbrauch, Essstörungen wie z.B. Magersucht oder Bulimie, Sexsucht, Pornosucht, Angststörungen, Panikstörungen, Bipolare Störungen und andere.

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Gerne helfe ich Ihnen weiter.

 

Falls Sie zu weit von mir entfernt wohnen kann ich Ihnen auch telefonische Beratungen oder Beratungen via Skype nach vorheriger Terminvereinbarung anbieten.

Kurzberatungen, Sofortberatungen oder Notfallberatungen sind allerdings nicht möglich.

Therapeutisch biblische Seelsorge ist im Vergleich zur christlichen Psychotherapie der für mich passendere Name für die Art von Therapie, die ich bei seelischen Erkrankungen und Störungen anbiete.

Lesen Sie dazu auch unter „Therapeutisch biblische Seelsorge“ weiter.

 

Als Heilpraktiker und ausgebildeter christlicher Seelsorger arbeite ich auf der rechtlichen Grundlage des Heilpraktikergesetzes.